26.10.2017
Stiftung „Sankt Vitus“ - Kajaktraining
Die Grundschule, Fähigkeitsentwicklungsschule und das Kollegium „Pápay Ágoston“ ist ein Entwicklungsinstitut, in dem die Erziehung und die Schulung schwer und gehäuft geschädigter Kinder durchgeführt werden. Mit Hilfe der Stiftung „Sankt Vitus“ können bei 10 Anlässen in je 3 Stunden insgesamt 80 Kinder besondere Erlebnisse erhalten und die Grundlagen des Kajak- und Kanufahrens sowie der Sup kennen lernen. Der behindertengerechte Ort in Budaörs war eine perfekte Wahl. Die Veranstaltungsreihe endet am 30.11.2017.

 

2017-11-15

Martonvasár 6 Ntone Event 1 1 Martonvasár 6 Ntone Event 1 2 Martonvasár 6 Ntone Event 1 3 

2017-11-08

Martonvasár 5 Ntone Event 1  Martonvasár 5 Ntone Event 2  Martonvasár 5 Ntone Event 3 

2017-10-25

Martonvasár 4 Ntone Event 1 Martonvasár 3 Ntone Event 2 Martonvasár 3 Ntone Event 3 

2017-10-18

Martonvasár 3 Ntone Event 1 Martonvasár 33 Ntone Event 1 2  Martonvasár 33 Ntone Event 1 3

2107-10-11

Martonvásár 2 Ntone Event 1  Martonvásár 2 Ntone Event 2  Martonvásár 2 Ntone Event 3 

2017-10-04

Martonvásár Kajaktrénig Ntone Event 1 Martonvásár Kajaktrénig Ntone Event 2  Martonvásár Kajaktrénig Ntone Event 3 

 

 

26.10.2017 Ntone Event – Stiftung „Motivation“ - Zauber in Budaörs
In unserer Veranstaltung, die in der MagNet Bank organisiert wurde, unterhielt sich der Leiter der Lesezirkel von Budaörs, Dr. Zoltán Tóth, mit dem Dichter László Babinszky über seine zwei bereits erschienenen Gedichtbände. Károly Kiss und Gabriella Velancsics lasen Gedichte von László Babinszky vor. Weiterhin konnten wir uns das Kinderprogramm des Musikers und Schauspielers Attila Simon ansehen / anhören. In der Pause wurden unserem Publikum die heilenden Gerichte von Dr. Zoltán Tóth angeboten!

 

Budaörs Magnet Ntone Event 0 Budaörs Magnet Ntone Event 3  Budaörs Magnet Ntone Event 4 
Budaörs Magnet Ntone Event 5  Budaörs Magnet Ntone Event 6 Budaörs Magnet Ntone Event 41 

19.10.2017-Ntone Event – Stiftung Motivation SzínKópéság /Schelmenstreich mit Farben/
Die Methode ULWILA ist mit dem Namen von Heinrich Uhlrich verbunden, der dieses besondere und gleichzeitig großartige Prinzip des auf die Farben basierenden Musikunterrichts schuf, mit dessen Hilfe die Aneignung des gemeinsamen Musizierens auch für die geistig behinderten Menschen möglich wird.
Ihre speziellen Musikinstrumente sind: Der Bass, die Solo- und Akkord-Zither, das Glockenspiel, die Schlaginstrumente und die Panflöte. In ihrem Repertoire kommen neben den ungarischen Volksliedern und Filmmusikstücken auch die Musik und die Lieder der polnischen bzw. nord- und südamerikanischen Völker sowie kirchliche Lieder vor. Die Grundschule, Fähigkeitsentwicklungsschule und das Kollegium „Pápay Ágoston“ ist ein Entwicklungsinstitut, in dem die Erziehung und die Schulung schwer und gehäuft geschädigter Kinder durchgeführt werden. Im Institut mit dieser komplexen Funktion bekommt die Talentenpflege eine hervorgehobene Rolle, da auch alle behinderten Jugendlichen für etwas Talent haben. Diese Methode ist auch landesweit individuell zu betrachten. Danke für das Herz berührende Konzert!

 

Ulwilla Magnet Ntone Event 2  Ulwilla Magnet Ntone Event 4 Ulwilla Magnet Ntone Event 3 
Ulwilla Magnet Ntone Event 9 Ulwilla Magnet Ntone Event 5 Ulwilla Magnet Ntone Event 8

Ntone Event Behindertengerechter Abenteuerpark
Das Ntone Event und die Stiftung Motivation verwirklichten im Rahmen der Veranstaltungsreihe Nr. IFJ-GY-17-A-0098 am 20.09.2017 das Programm mit dem Untertitel „Behindertengerechter Abenteuerpark”, in dem die Jugendlichen in gemeinsamer Kooperation die Hindernisbahn des Drogentherapieheims in Ráckeresztúr bewältigen konnten. Danach musizierten sie zusammen, sie spielten Klavier, Trommel, Gitarre und probierten einander Musikinstrumente aus. Sie bereiteten zusammen das Essen zu und wir aßen gemeinsam Mittag. Am Ende der Veranstaltung tauschten sie im Gemeinschaftsraum des Drogentherapieheimes von Ráckeresztúr ihre Erlebnisse im Rahmen einer ungebundenen Diskussion aus. Die am häufigsten erwähnte Bemerkung war die Frage, wann die nächste solche Veranstaltung stattfinden wird. Es wurden den Jugendlichen, die unter Therapiebehandlung stehen, klar, wir „gering” das Problem, das in ihrem Leben vorkommt, ist. Mit ihrer Hilfsbereitschaft begeisterten sie unsere geistig behinderten Gäste, deren Offenheit und Liebe sie mit neuen Energien erfüllte. Es gelang uns, eine echte geschlossene Gruppe zu schaffen, die auf die Gesellschaft voneinander und auf die nächste Gelegenheit wartet. Als Erfolg können wir auch betrachten, dass die Leiter der Institute bereits vor Ort mit der Planung der möglichen Formen der weiteren Zusammenarbeit begonnen haben.
Das Drogentherapieheim von Ráckeresztúr interpretiert sich als drogenfreie Gemeinschaft und möchte den Anmeldern eine fachliche und menschliche Hilfe gewähren, damit die Bewohner aufgrund ihrer eigenen Lebensentscheidung mit der Unterstützung des Mitarbeiterkreises und der therapeutischen Gemeinschaft von der Suchtkrankheit der Drogen frei werden können. Ihr Ziel ist, eine Lebensführung zu gestalten, die nicht nur drogenfrei, sondern auch selbsttragend, vollwertig und mittelfrei ist.
Die Grundschule, Fähigkeitsentwicklungsschule und das Kollegium „Pápay Ágoston“ ist ein Entwicklungsinstitut, in dem die Erziehung und die Schulung schwer und gehäuft geschädigter Kinder durchgeführt werden. Im Institut mit dieser komplexen Funktion bekommt die Talentenpflege eine hervorgehobene Rolle, da auch alle behinderten Jugendlichen ein Talent für etwas haben. Sie wenden auch landesweit als individuell zu betrachtende Methoden – die Ulwila-Methode, die Klingel-Methode und Kempo – an, weiterhin erscheinen die komplexe Fähigkeitsentwicklung und die Entwicklung der Selbstausdruckfähigkeit seit 2004 auf zahlreichen Gebieten ihrer pädagogischen Praxis. Ihre Kunstgruppen traten erfolgreich auf internationalen Treffen (in Deutschland, Slowenien und Polen) auf, 2011 erarbeiteten sie ein Entwicklungsprogram, das die einzelnen Elemente ihres Talentenbetreuungsprogramms in einer integrierten Form verwirklicht.

 

Kaladpark 1  Kaladpark 2  Kaladpark 3 
Kaladpark 4  Kaladpark 5 Kaladpark 6
Kaladpark 7 Kaladpark 8  Kaladpark 9 
Kaladpark 10 Kaladpark 11  Kaladpark 12

Ntone Event – Stiftung Motivation Melodien von Gyergyótekerőpatak.
Der zweite Teil der Veranstaltungsreihe von Ntone Event und der Stiftung Motivation, der aus sechs Teilen besteht, war das Konzert von Nikolett Fehér und Zsanett Baranyi. Wir konnten an einem gemütlichen Konzert in einer familiären Atmosphäre teilnehmen, in dem die Zuhörer sogar von der Galerie herunterhingen.
Wir danken unseren aufgetretenen Künstlern für das wunderbare Erlebnis!

 

Manet Ntone Fehér Nikolett  Manet Ntone Fehér Nikolett 2  Manet Ntone Fehér Nikolett 3 

05.10.2017 - Ntone Event die Naturfotos von Márton Szlovik
Der Schützling der Stiftung „Salva Vita“ ist der 29jährige Márton Szlovik, der sich seit mehr als 15 Jahren mit der Beobachtung von Tieren beschäftigt.
Seit 2008 fotografiert er Insekten, sein Lieblingsthema sind die Heuschrecken, die in die Ordnung der Geradflügler gehören, und die Fliegen aus der Ordnung der Zweiflügler. Er ist seit 10 Jahren Freiwilliger beim Verein Vogelerwarten in Ócsa. Weiterhin ist er auch Mitglied der Ungarischen Entomologischen Gesellschaft, bei der sein herausragendes Talent bereits mit einem zweiten und einem dritten Preis belohnt wurde.
Auf der Veranstaltung besuchten auch mehrere ausländische Gäste die Ausstellung. Die jungendliche Altersgruppe besuchte ebenfalls die Ausstellung und interessierte sich mit großer Begeisterung dafür, wie die Fotos gemacht wurden und gratulierte dem Fotografen.

 

 

Szlovik 1

 

Szlovik 2 

 

Szlovik 3 

Szlovik 4

Szlovik 6  Szlovik 5

 

25-26.09.2017 Ntone Event – Stiftung“ Sankt Vitus“ – Fenster zum Wasser
Nach den ersten paar Stunden hingen die Kinder schon ständig an den Fenstern. Sie sehnten sich danach, einen Einblick in die Wasserwelt zu bekommen, die wir ihnen jetzt unter Schwimmhallenumständen gebracht haben. Während dieser zwei Wochen konnten wir fast 400 Grundschulkindern Lust machen, im Frühling bereits auf freien Gewässern das Kennenlernen dieses wunderbaren Sports fortzusetzen.
Ich danke meinen Freunden, Győrik Kinga, Endreffy Judit, Csaba Dalia, Gábor Fekete, sowie den Sportlern der Rudersparte Kinizsi in Ercsi. Es war eine Freude für uns, unsere Methodik auch mehreren ausländischen Delegationen präsentieren zu können.
Die Programmreihe „INTEGRIERTER UNTERRICHT VON KAJAK-KANU UND SUP” wurde mit der Unterstützung der Kinderschutz- und Jugendamts-Hauptabteilung von EMMI stundenplanmäßig in gemeinsamer Zusammenarbeit mit der Stiftung „Sankt Vitus“ und des Ntone Event umfassend verwirklicht.

 

Ablak a vízre 1  Ablak a vízre 2  Ablak a vízre 3 
Ablak a vízre 4  Ablak a vízre 5  Ablak a vízre 6 
Ablak a vízre 7  Ablak a vízre 8  Ablak a vízre 11 

 

31.06.2017 Ich liebe meine „Arbeit”!
...
Ich dachte, der Morgen beginnt nur mit einem trockenen Keks.
In der immer schwächer werdenden Erinnerung der kalten Nacht ging ich in die Garage, und auf einmal erwachte alles. Der Duft meiner Heckenrose lief mir wie ein Kind, meine Kajaks baten um das Streicheln meiner Hände und inzwischen zwinkerten mir die hübschen Brombeeren aus dem Nachbargarten zu, die sich mit meinem restlichen Keks zu einem Rendezvous verabreden wollten ...

 

 Zamárdi tábor Ntone Event 13  Zamárdi tábor Ntone Event 14  Zamárdi tábor Ntone Event 15
 Zamárdi tábor Ntone Event 16  Zamárdi tábor Ntone Event 17  Zamárdi tábor Ntone Event 18
     
 Zamárdi tábor Ntone Event 19  Zamárdi tábor Ntone Event 20  Zamárdi tábor Ntone Event 22 

 

 

11.06.2017 Wöchentliches „Unser täglich Brot“ - 8. Bezirk Nr.105
Danke für die Geschenke der Telenor Magyarország Zrt., eine neue Menge von Spongabobs gelangt jetzt an eine gute Stelle!

 

Spongya1

Spongya2 

 

Spongya3  

 

 

2017-05-30 IV. Ntone Hungarian Open Mind Cup

Fast dreitausend lächelnde behinderte Gäste. Mehrere hundert Freiwillige, 14 Drachenschiffe, fantastische Motorradfahrer, Autofahrer, unzählige Bühnen-, Wasser- und Festlandprogramme. Ein integrierter internationaler Wettbewerb für die unterstützenden Teams. Erhebende Erlebnisse, die Ihr einander geschenkt habt. Ich danke jedem unserer Partner für seine Hilfe und Unterstützung!
Herzlich erwarten wir Euch auch nächstes Jahr auf dem fünften Ntone Hungarian Open Mind Pokalspiel!

Ntone Event 2014 Hungarian Open Mind Cup 19 Ntone Event 2014 Hungarian Open Mind Cup 1  Ntone Event 2016 Hungarian Open Mind Cup 6
 Ntone Event 2016 Hungarian Open Mind Cup 7  Ntone Event 2016 Hungarian Open Mind Cup 12  Ntone Event 2016 Hungarian Open Mind Cup 22
 Ntone Event 2016 Hungarian Open Mind Cup 24  Ntone Event 2016 Hungarian Open Mind Cup 32  Ntone Event 2017 Hungarian Open Mind Cup 57

 

2017-05-29 High-tech Empfang und Qualität in der Produktionszentrale von Khell-Food!

In der vergangenen Woche besuchten wir – organisiert von der Motiváció Alapítvány (Motivation Stiftung) und der Ntone Event - mit den Absolventen von Addetur den ungarischen Sandwichbetrieb, der auf einem internationalen Niveau arbeitet, zur Beschaffung von Arbeitsplätzen und zum Kennenlernen. Die Khell-Food Kft. startete praktisch „aus dem Nichts”, als Einzelunternehmen, im Jahre 1992. Die Firma erweiterte sich sehr schnell, in nur drei Jahren. Unsere Wahl ist kein Zufall, weil sie auch gegenwärtig vier Behinderte beschäftigt und unserer Anfrage ebenfalls mit einer außerordentlich großen Begeisterung entgegenkam. Alle kennen die schmackhaften Sandwiches von Khell-Food, da ihre Produkte heute landesweit schon in 1500 Geschäften und Tankstellen angeboten werden. Die Firma, die ihr 25. Jubiläum feiert, zog im Januar dieses Jahres in ihre nagelneue Basis auf internationalem Niveau in Budaörs, nahe Kamaraerdő. Mit Hilfe von Zoltán Kelényi, dem Eigentümer der Firma, konnten wir auch den behinderten Berufsanfängern zeigen, wie die Sandwichproduktion in einem solchen besonderen Betrieb funktioniert.

High-tech-Entwicklung
Khell-Food, die ihr 25. Jubiläum feiert, zog im Januar dieses Jahres in ihre nagelneue Produktionszentrale mit einer Fläche von etwa 2000 m2, der auch ein Bürogebäude angeschlossen ist. Die Investition auf der grünen Wiese ist eine echte High-tech- Entwicklung, im Betrieb mit den neuesten Technologien und mit speziell für diesen Betrieb entworfenen Produktionsreihen werden täglich durchschnittlich 20.000 – 25.000 verpackte Sandwiches mit der Hilfe von 140-150 Mitarbeitern hergestellt.
2016 stellten sie insgesamt 5 Millionen verpackte Sandwiches her und lieferten Grundstoffe für 2 Millionen frische Sandwiches. Unter ihren tausendfünfhundert Partnern befinden sich Tankstellen, Hypermärkte, Supermärkte und auch Diskontläden, in denen man die Produkte von Khell-Food in Schaukühlschränken finden kann.
„Wegen der Vakuumverpackung können die Sandwiches, die wir ohne zusätzliche Konservierungsmittel vertreiben, 8-18 Tage lang verzehrt werden. Unser neu eingeführtes Qualitätssicherungssystem IFS 6 übertrifft sogar die Anforderungen der Europäischen Union wesentlich, unter anderem kaufen wir Grundstoffe nur von qualifizierten Zulieferern, und die Kühlung wird im gesamten Bereich des Betriebes – sogar in der Produktionshalle – gesichert, d.h. die Kühlungskette wird nirgendwo unterbrochen. Die Sandwiches werden ohne zusätzliche Konservierungsstoffe hergestellt, da für die Verpackung der Sandwiches neben dem Betrieb liquide CO2- und N-Behälter vorhanden sind, mit deren Hilfe die Frische der Produkte durch die Schutzgasverpackung dauerhaft gewährleistet wird,“ – erzählt Zoltán Kelényi, der Eigentümer der Khell-Food Kft., während wir den Betrieb in Schutzausrüstung besichtigen. Eine besondere Ehre ist für mich, dass ich als kaufmännischer Leiter zehn Jahre lang auch zum Team der Firma gehören konnte. Ich wünsche Euch weitere große Erfolge!
Danke für den herzlichen Empfang und die feine Kostprobe!

 

Khell Food Ntone Event 1 Khell Food Ntone Event 2 Khell Food Ntone Event 3 

  

2017-05-19 Ntone Event in der Zentrale der Telenor in Törökbálint

In der Zentrale der Telenor in Törökbálint hörten wir uns mehrere Vorträge mit den Mitarbeitern der Motiváció Stiftung an und unterhielten uns mit den Absolventen der Addetur-Schule über die Arbeitsmöglichkeiten, die auch für sie offen stehen. Wir konnten den behindertengerechten Standort von Telenor begehen und uns darüber vergewissern, wie unglaublich offen und aufnahmefreudig sie in Zusammenhang mit der Schaffung von Arbeitsplätzen für Behinderte ist. Es war ein wunderbares Erlebnis für uns alle!

"Die Arbeitskapazität der behinderten Menschen ist heutzutage noch größtenteils ungenutzt, da in Ungarn etwa nur jede zehnte behinderte Person im arbeitsfähigen Alter arbeitet. Ihr Beschäftigungsanteil ist 9-10 Prozent, während dies in der Europäischen Union 40 Prozent beträgt. Diese hohe Arbeitslosigkeitsrate entspringt aus der Grundhaltung, die sich auf die Mängel konzentriert und nicht darauf, worin diese Menschen gut sind und was sie mit einer effektiven Unterstützung und Bildung machen können. Überdies verfügen die Arbeitgeber oft nicht über genügend Informationen, deshalb führen sie die notwendigen Umgestaltungen nicht durch, deren Mehrheit übrigens auf eine kostenschonende Weise bzw. mit Ausschreibungsunterstützung verwirklicht werden kann.“
Wir haben noch viel zu lernen von Telenor!
Wir bedanken uns bei Krisztina Asztalos und ihrem Team für die perfekte Organisierung und den herzlichen Empfang!

 

 Telenor Ntone 1  Telenor Ntone 3   Telenor Ntone 2

 

Ntone Event bei Kockacsoki
Heute besuchten wir die Kockacsoki Manufaktur, wo mit Hilfe der Motiváció-Stiftung 8 behinderte junge Schüler einen Einblick darin erhielten, was für Möglichkeiten für sie auf dem freien Arbeitsmarkt bestehen. Wir danken unseren Freunden, den TRAUMLIEFERANTEN Viktor Brandt und Niki Almási für ihre Hilfe.
Vorstellung von Kockacsoki:
"In unserer Manufaktur stellen wir aus belgischer Schokolade höchster Qualität unsere handwerklichen Produkte her. Während der Produktion unserer Manufaktur-Schokoladen schenken wir der Einhaltung der lebensmittelhygienischen Vorschriften und dem Entsprechen der Anforderungen des HACCP-Systems eine besondere Aufmerksamkeit. Unsere Schokoladenwerkstatt ist Mitglied des Portfolios von NESsT Hungary, das Ziel unserer gesellschaftlichen Unternehmung ist die Förderung der Beschäftigung und der gesellschaftlichen Aufnahme der behinderten Menschen."

 

Kockacsoki 6  Kockacsoki 2
 Kockacsoki 3  Kockacsoki 4
 Kockacsoki 5  Kockacsoki 1

2017-05-08 Ntone Team Kajaktraining in Ercsi, in der Grundschule „Eötvös József“

Am heutigen Tage waren wir mit meiner Freundin Kinga Győrik auf die Einladung von Csaba Dalia in Ercsi, wo wir von der fröhlichen Schülerschaf der Grundschule „Eötvös József“ einige neue Kajakkniffe lernen konnten. Es war gut, mit Euch aus dem Herzen zu schöpfen!
Los, Gelbe!
Los, Rote!

 

18342417 10154515054252621 57919659041342683 n 18342662 10154515070182621 5994146104287317372 n  18402782 10154515078922621 8982697303641055471 n 

  

Jugendpark im Kamaraerdő
Bei einem etwas windigen und trüben Wetter gelang es uns, ein sehr fröhliches und ereignisvolles Programm im Jugendpark im Kamaraerdő zu veranstalten.
Die Idee entsprang Magda Biczó, die nicht nur mit dem Gedanken, sondern auch mit der Sammlung von unglaublich vielen Geschenken und viel Unterstützung zur unbeschwerten Freude von mehr als 100 Kindern beitrug!
Organisatoren - Veranstalter: Der Lesezirkel von Budaörs, Budaörs Esély Szociális Társulás (Budaörs Chance Soziale Gemeinschaft), die Freiwilligen aus Budaörs und aus dem VIII. Bezirk des Vereins Heti Betevő, der Verein Hova-Tesz, Ntone Team
Unsere Programme:
9:00-10:30 Ankunft, Frühstück für die Kinder: Kakao, Schokoschnecken, Kekse
10:00-11:15 Asphaltzeichnungswettbewerb, Handwerksbeschäftigungen, Fußball, Federball
11:15-12:00 Akteurin: Anna Szabó T., Dichterin
12:00-13:00 Mittagessen: Rehgulasch mit Nudeln und eingelegten Gurken
13:00-14:00 Kampfsportvorführung
14:15-15:00 Akteur: Attila Simon, Schauspieler, Musiker
15:00-16:00 Preisverleihung, Geschenke, Überraschungen

 

Kamaraerdő 6  Kamaraerdő 2 

                       

 

30.03.2017 – Vor gar nicht langer Zeit waren wir in der Grundschule „Móra Ferenc“ in Kispest
Die Schule wird von leicht geistig behinderten und autistischen Schülern besucht. Etwa 70 Schüler lernen in unserer Schule, in der Oberstufe sind es zirka 25 Schüler. Die überwiegende Mehrheit der Schüler ist auch sozial benachteiligt. Mit unserem Team versuchten wir, ihnen unter Schwimmhallenverhältnissen möglichst viele Erlebnisse zu schaffen.

Es war schön, mit Euch Spaß zu haben! Ntone Team

 

wekerle 1  wekerle 2 

 

 

16.12.2016 - Ntone Event Weihnachtskonzert
Mit dem Team der Motiváció-Stiftung, unseren Gästen und Mitarbeitern konnten wir in einem wunderbaren gemeinschaftlichen Raum im Rahmen eines Weihnachtskonzerts das Jahr verabschieden. Wir konnten die virtuosen Darsteller von drei verschiedenen musikalischen Stilen hören.
Zuerst spielte Gergő Farkas klassische Rockmusik auf der Gitarre, dann János Domoszlai südamerikanische authentische Musikstücke auf einer peruanischen Flöte und Gitarre, schließlich trugen unsere Freunde Nikolett Fehér und László Ürmös klassische Musikstücke auf einem elektrischen Klavier und auf der Bratsche vor. Wir danken der Magnet-Bank für ihre Unterstützung und den aufgetretenen Künstlern für das wunderbare Erlebnis, das wir erhielten.

 

magnet kari 2016 1  magnet kari 2016 3 

                             

 

13.12.2016 - JNI Stiftung, Restaurant Pest- Buda
Am vorherigen Tag waren wir auch Gäste im Restaurant Pest- Buda!
Es war ein phantastisches Erlebnis, zusammen mit der Stiftung „Jövőt Nekik Is“ und dem Team des Restaurants Pest-Buda Gerichte zuzubereiten! Wir haben uns ausgezeichnet gefühlt. Danke für die Einladung!

 

JNI 1 1 JNI 1 2 JNI 1 3 

  

 

01.12.2016 – An Wochentagen: "Zivil", am Welttag: "Freiwilliger"
Am heutigen Tag war der Music Club „Barba Negra“ der Ort einer besonderen Klassenstunde und eines Schulwettbewerbs, die mit dem Welttag der behinderten Menschen zusammenhingen. Unser Ziel war, die Grundschulschüler durch spielerische Aufgaben der Welt der Behinderten näher zu bringen.
Unsere höchste Ehre gilt den freiwilligen Teams und Zivilorganisationen, die die Neugier der Kinder unermüdlich stillten! An der Abwicklung des Events nahmen die Selbstverwaltung von Újbuda, die Stiftung „Nem Adom Fel“, die Down-Stiftung, das Pető-Institut, die Stiftung Bliss, die Stiftung Motiváció, die Stiftung Munka-Kör für Hörgeschädigte, die Stiftung für unsere Geistig Behinderte Brüder und Schwestern, die Grundschule „Montágh Imre“, der Kindergarten und die Spezielle Fachschule zur Förderung der Fähigkeiten, die Zentrale für die Frühe Entwicklung von Budapest, die Újbuda Prizma Nonprofit Kft. und der Paraolympische Ausschuss teil.

 

15241978 10154074889082621 475041577719382402 n  15230776 10154074885637621 3331626790706466603 n 

 

 

23.11.2016 – Lesezirkel von Budaörs, „Heti Betevő” Speisenverteilung im 8. Bezirk
Am zweiten Sonntag im November kam in Budaörs erneut der gewöhnliche gutgelaunte Freundeskreis zusammen, um das Mittagessen, ein phantastisches Székely-Gulasch, unter der Anleitung des Chefs Zoltán Tóth für die Familien im 8. Bezirk zu kochen. Auch das Wetter war gütig zu uns: Es regnete nicht und sogar der Wind legte sich, bis die Zutaten in die Kessel gelangten.

Dank der Arbeit der Expertenhände kam das Essen rechtzeitig in die Behälter und wir waren schon auf dem Weg Richtung Gólya, damit das Sonntagsmittagessen baldmöglichst in die Pakete wandert. Zum Székely-Gulasch, der mit Sauerrahm versehen wurde, wurden auch diesmal für jede Familie Brot und Äpfel gepackt. Zu unserer größten Freude erhielten wir auch jetzt schöne und noch schönere Kuchen von unseren super-freiwilligen Kuchenbäckern, und das Team konnte sogar neue begeisterte freiwillige Verpacker einweihen.
Neben den 130 Portionen Essen erhielten wir von Zoltán Tóth und seiner lieben Frau 40 Geschenkkörbchen, die wir zu Weihnachten mit einigen Kleinigkeiten, mit der Handarbeit unserer Freiwilligen, füllen werden, damit auch die „Heti Betevő“ ein kleines Geschenk unter die Weihnachtsbäume der Familien schmuggeln kann.

 

15055742 1886500678236839 1591405320772865364 n  15085677 1886500878236819 1554865596300921473 n 15134541 1886500908236816 8436765606588209101 n

  

 

19.10.2016 – Stiftung Menedékház, Ntone Team Kajaktraining
Heute waren nur vier, das heißt vier Kinder, als unsere Gäste. Kein Problem, dachten wir, heute wird es ein bisschen leichter und lockerer. Es ist nicht so passiert, noch nie wurden wir so schnell müde. Unsere Gäste liefen mit einer solchen Geschwindigkeit den Erlebnissen entgegen, dass es verblüffend war. Wir haben noch einiges zu lernen ....
Ich danke Kornélia Beszédes für die Empfehlung, unseren Gästen für ihre Liebe und meinen Freunden Kinga Győrik und Gábor Papp für ihre Hilfe.
Unsere Schüler waren diesmal die Schützlinge der Stiftung Menedékház, deren Ziele sind: Die Erhöhung der Chancen einer gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Integration der sich abspaltenden Schichten, bzw. die Förderung der bereits abgespaltenen gesellschaftlichen Schichten. Die Abschaffung der tiefen Armut und der Abgrenzung durch die Gestaltung eventueller chancenschaffenden Maßnahmen. Ein bedeutender Gesichtspunkt ist die Änderung der nicht entsprechenden Ausgangslage der Personen, die eine soziale Dienstleistung in Anspruch nehmen.
Heutzutage wurden die gesellschaftlichen Erscheinungen, die das Neuschaffen von Obdachlosen (die Verarmung, die Arbeitslosigkeit, die Wohnschwierigkeiten, der Wohnungsverlust, die Verhaltensstörungen infolge des Alkohol- und Drogenkonsums) verstärkt. Diese führen als direkte Auslösegründe der Familienkonflikte oft zum Obdachlosensein. Das sich vermehrende Obdachlosensein stellt eine Anforderung an die Effektivität für alle Teilnehmer der Obdachlosenversorgung. Die Erhöhung der Effektivität können wir im Wesentlichen durch die Suche nach neuen Möglichkeiten und die Entwicklung der vorhandenen Programme erreichen. Die Änderung und die Erneuerung sind unentbehrlich, damit wir „wettbewerbsfähige“ Ausgangsmöglichkeiten sichern können.

Stiftung Menedékház

 

Menedékház Alapítvány  Ntone Team Kajaktréning 02  Menedékház Alapítvány  Ntone Team Kajaktréning 01  Menedékház Alapítvány  Ntone Team Kajaktréning 03 

   

 

06.10.2016 Ntone Event - Barkan Yogatag – Stiftung „Jövőt Nekik is“
Heute organisierten wir auf die Einladung von Rita Gali und der Stiftung Jövőt Nekik is mit meinen Freundinnen Kinga Győrik und Orsolya Sziládi, Yoga-Lehrerin des Yoga-Studios Barkan, einen Yoga-Nachmittag im Heim der geistig Behinderten und psychiatrischen Kranken in Tordas. Die Heimbewohner und die Mitarbeiter führten die Yoga-Asanas fast 2 Stunden lang wunderbar aus. Der Abschied war ein bisschen schwer, weil sie gerne auch noch die nächste Stunde begonnen hätten. Bald sehen wir uns wieder!
Ntone Team

 

Ntone Event Barkan Jóganap Jövőt Nekik is Alapítvány 01  Ntone Event Barkan Jóganap Jövőt Nekik is Alapítvány 02  Ntone Event Barkan Jóganap Jövőt Nekik is Alapítvány 03 

  

 

05.10.2016 Ntone Event - Hospice „A méltóság mezeje” Debrecen (Feld der Würde)
Ich glaube, wir bleiben!!! Wir haben uns wunderbar gefühlt. Wir danken den Schülern der Grundschule „Dr. Kettessy Aladár“ für den unvergesslichen Tag, Gyöngyi Porkoláb für die Einladung und die perfekte Organisierung und der Leitung der Sportschwimmhalle für die hervorragenden Bedingungen. Am Ende nutzten wir sogar die paar Minuten, die übrig blieben, zum Herumkaspern. „Jede Minute ist wertvoll“.
Die Begleitveranstaltung mit dem Titel „Schöpfe aus deinem Herzen“ des Programms „Feld der Würde“ ist 10 Jahre alt.
Kajakschau und Training für Behinderte in der Sportschwimmhalle in Debrecen am 5. Oktober 2016, 13:00 Uhr
Das Programm wird als ein Begleitereignis des 10. Jubiläums des Programms „Feld der Würde“ veranstaltet. An der Schau nehmen die schwer sehgeschädigten Schüler der Grundschule „Dr. Kettesy Aladár“ teil.
In Debrecen wurde das Programm „Feld der Würde“ vor 10 Jahren zur Gestaltung der gesellschaftlichen Grundhaltung gestartet. Es wurde ein umfassendes Programm erarbeitet, das jedes Mitglied der Familie erreicht und wodurch in 10 Jahren aus den Kindern mitfühlende und fürsorgliche Erwachsene wurden.
Im Rahmen des Programms, das von Experten – unter ihnen Psychologen, Pädagogen, Mentalhygiene-Fachleute, Ärzte – begleitet wird, wird mit den Kindern ein offener Sensibilisierungsdialog geführt, damit sie zusammen verstehen, worum es bei der Erziehung zur Fürsorge geht, warum es wichtig ist, aufeinander aufzupassen und die Bedürfnisse voneinander zu hören.
Allein in Debrecen schlossen sich dem Programm bis heute 18 Schulungs- und Erziehungsinstitutionen sowie weitere Siedlungen im Komitat Hajdú-Bihar an. Die Städte Berettyóújfalu, Hajdúböszörmény, Hajdúhadház, Vámospércs und Nyíradony erwägten, sich dem Gedankengang des „Feldes der Würde“ anzuschließen. Neben den Schulgesprächen gibt es zahlreiche interessante Veranstaltungen, die mehrere zehntausend Menschen ansprechen und heute zur Tradition geworden sind (Blumenpflanzen von Narzissen, Rennfestival Narzissen), die mit dem Programm, das die Wichtigkeit des menschlichen Lebens und die Lebensfreude ankündet, verbunden sind und denen sich viele Institutionen, unter anderem auch die Grundschule „Dr. Kettessy Aladár“, anschlossen.
Die Debreceni Sportcentrum Kft. ist jedes Jahr der fachliche Unterstützer des Programms „Feld der Würde“, da sie im Anschluss an das Programm Kincskereső (Schatzsuche) mit der Organisierung eines Sporttages auf dem Athletikfeld „Gyulai István“ die Wichtigkeit des Kampfes, des Freudebereitens und der Bewegung durch das Aufpassen aufeinander und die Liebe zum Sport betonen.
Das Programm „Feld der Würde“ begann sein 10. Jahr. Im Jahr des Jubiläums wurde unter anderem mit der Unterstützung der Selbstverwaltung der Stadt Debrecen mit Komitatsrecht ein Hospice-Haus gebaut, in dem die unheilbaren Krebskranken aus der Region aufgenommen werden, im Zeichen der lebenslangen Bewahrung der Würde.
Gyöngyi Porkoláb
Programmleiterin
Programm „Feld der Würde“
Debrecen, 5. Oktober 2016

 

Hospice A méltóság mezeje Debrecen 01  Hospice A méltóság mezeje Debrecen 04 Hospice A méltóság mezeje Debrecen 02
Hospice A méltóság mezeje Debrecen 09 Hospice A méltóság mezeje Debrecen 08 Hospice A méltóság mezeje Debrecen 07

 

 

23.09.2016, 14:00-16:00 – Kunsttage in der Innenstadt, Ntone Event
Olympischer Park.
Unsere behinderten Künstler verzauberten auch heute unser junges, jedoch sachverständiges Publikum. Wir brachten Musik, als Gegenleistung schenkten sie uns ihre ehrliche Aufmerksamkeit. Danke! Stiftung Motiváció
Nikolett Fehér und László Ürmös verbanden kurz nach ihrem Kennenlernen nicht nur ihr Leben, sondern auch ihre musikalische Laufbahn. Die klassische Geige/Bratsche-Klavier-Formation Duo Nicole gründeten sie im Jahre 2011.
Zu den Zielen der Band gehört die Verbindung der „modernen“ Welt und der klassischen Musik mit einer anspruchsvollen Interpretation, mit neuen Gedanken und Orten. Zum Glauben des Duos gehört, dass sie jeder Altersgruppe eine anspruchsvolle Erholung gewähren und die lebendige akustische Musik popularisieren. Im Repertoire der Band befinden sich die populären Schlager unserer Zeit genauso, wie die monumentalen Meisterwerke aus den Federn der großen klassischen Komponisten. Niki und László lächelten auch während der Vorführung ununterbrochen, die Kinder wollten sich sogar während des Spiels ganz nahe an sie herankuscheln. Die Formation Duo Nicole gibt regelmäßig Konzerte sowohl in Ungarn als auch im Ausland.
Vorstellung von János Domoszlai:
Ich bin am 3. November 1988 geboren. Seit meiner Geburt bin ich sehbehindert. Die Musik begleitete mein Leben seit meiner Kindheit. Aber ich fühlte bereits als Kind, dass ich keinen wohlbekannten Stil wählen möchte. Mein Geburtsarzt war Ketschua indianischer Herkunft und im Kindergarten für Blinde und Sehbehinderte hatte ich eine Kindergärtnerin aus Peru. Jedoch sind es nicht diese zwei Erlebnisse, die entscheidend für mich sind, sondern die Musik, die man bereits in den 90er Jahren in einer der Unterführungen in Pest hören konnte. Gegenwärtig arbeite ich beim Mittelungarischen Regionalen Verein der Blinden und Sehbehinderten (VGYKE), wo ich als gemeinschaftlicher Organisator das Leben und den Alltag meiner sehbehinderten Kameraden unterstütze. Seit meiner Kindheit ziehen mich alle Klänge, die urig sind und besonders diejenigen, die die musikalische Welt der indianischen Kultur von Südamerika charakterisieren, an.
Ich glaube und vertrete, dass die Offenheit Wunder schaffen und Kontakte knüpfen kann. Danke für Deine Erklärung über die peruanische Flöte und für die kurze Vorstellung der einzelnen Musikstücke.
Sándor Köleséri:
Er ist in Miskolc am 15. April 1972 geboren und ein kleinwüchsiger Schauspieler (132 cm). Seine Grundschule absolvierte er in Budapest und legte dann sein Abitur 1990 erfolgreich ab. Nach verschiedenen Umwegen kam er in Kontakt mit dem Theater, als der Unternehmer György Klapka 1995 nach Zwergen und Liliputanern für eine Theatervorstellung suchte. Der Regisseur János Novák beauftragte ihn mit der Rolle des Felsenprinzen im Stück „Gulliver“ von Swift und Zsolt Pozsgai, was im Theater „Thália“ aufgeführt und mit großem Erfolg sechsundzwanzigmal gespielt wurde. Seitdem spielt er als freiberuflicher Schauspieler in mehreren Theatern in Budapest und auf dem Lande.
Lieber Sándor! Wir sind Dir besonders dankbar, weil du trotz deiner Krankheit zu uns gekommen bist, und danke für das tolle Konferieren!

 

Belvárosi Művészeti Napok Ntone Event 01  Belvárosi Művészeti Napok Ntone Event 02  Belvárosi Művészeti Napok Ntone Event 03

  

 

28.09.2016 - Spezielle Schule und Studentenwohnheim zur Allgemeinen Fähigkeitsentwicklung „Pápay Ágoston“, Martonvásár
Unser pädagogisches Modell ist die Verwirklichung der komplexen Unterstützung, die auf dem Gebiet der Erziehung und Schulung von Schülern mit einem speziellen Erziehungsbedarf (geistig behinderte Schüler) zum sozialen Lernen, Entwickeln, zur Gewährung von Motivation, zur Unterstützung der Selbständigkeit und zur Fürsorge seitens der Umwelt anregt.
Im Interesse dessen versuchen sie, mit positiven Lebenserlebnissen, mit der Möglichkeit der Erfüllung von sozialen und seelischen Bedürfnissen zu einer umso vollständigeren Selbstverwirklichung beizutragen. Sie halten es für hervorgehoben wichtig, dass die Gesellschaft unsere Schüler mit einer Hilfe für ihr ganzes Leben und mit einer Unterstützung zur Lebensführung umgibt.

 

Szezonnyitó kajaktréning a PÁPAY ÁGOSTON Ált. Isk. Nebulóival 01  Szezonnyitó kajaktréning a PÁPAY ÁGOSTON Ált. Isk. Nebulóival 06  Szezonnyitó kajaktréning a PÁPAY ÁGOSTON Ált. Isk. Nebulóival 03 

  

Saisoneröffnendes Kajaktraining mit den Schülern der Grundschule „Pápay Ágoston“
Wir hatten ein bisschen Lachen schon sehr nötig. Die Kajaksaison in der Schwimmhalle konnten wir mit den speziell LEBENSFROHEN Kindern der Schule „Pápai Ágoston“ von Martonvásár und mit ihrem Erzieher, Imre Botos eröffnen. Eine besondere Freude für uns war, dass sich Judit Endreffy, die Leiterin der Apotheke auf dem Kirchenplatz in Budaörs, die auch hervorragend Kajak fährt, unserem Team anschloss.: ))) Auch heute schöpften wir aus dem Herzen, ich danke meinen Freunden Kinga Győrik und Gábor Pap für ihre Hilfe.
Ntone Team

 

Szezonnyitó kajaktréning a PÁPAY ÁGOSTON Ált. Isk. Nebulóival 04  Szezonnyitó kajaktréning a PÁPAY ÁGOSTON Ált. Isk. Nebulóival 05  Szezonnyitó kajaktréning a PÁPAY ÁGOSTON Ált. Isk. Nebulóival 06 

  

 

08.-17.08.2016 - Ntone Team Kinderferienlager Zamárdi
Das Ntone -Team konnte den Gästen der Kinder- und Jugendstiftung des Komitats Pest, mehr als 200 Kindern, zwei Wochen lang das Kajak fahren beibringen. Wir bedanken uns bei unseren freiwilligen Mithelfern und Freuden, die für einen oder sogar für mehrere Tage gekommen sind. Es war eine Freude, mit Euch zusammen zu sein!

 

Ntone Team Zamárdi Gyermektábor 01  Ntone Team Zamárdi Gyermektábor 02  Ntone Team Zamárdi Gyermektábor 03 

  

 

16.08.2016 - Tordas Freestylers Dragonboat Overdose, 2016
... es ist schon zur Tradition geworden, dass wir jeden Sommer mit den gesprächigen Sprösslingen unserer Freunde und Bekannten, die in den sozialen Institutionen arbeiten, ausschiffen. Sehr vertraulich flüsterte uns der Drache zu, wie fabelhaft er sich in Eurer Gesellschaft gefühlt hatte!

 

Tordas Freestylers Dragon Overdose 2016 Ntone Team 01  Tordas Freestylers Dragon Overdose 2016 Ntone Team 02  Tordas Freestylers Dragon Overdose 2016 Ntone Team 03 

 

11.07.2016 - Thanks for the I. Budapest Sup
Laut Kiteline SE ist die Zeit gekommen, dass wir nach Venedig und Rom, den vielleicht schönsten Städten der Welt, auch in unserer traumhaft schönen Hauptstadt, in Budapest, unsere eigene städtische SUP-Tour organisieren. Zum ersten, aber auf keinen Fall zum letzten Mal, startete das Sup Budapest, und wir konnten durch das Herz von Budapest in nord-südlicher Richtung vor dem Parlament, dem Gellért-Berg, der Budaer Burg und den anderen Sehenswürdigkeiten bis zum Kopaszi-Damm rudern. Ich gratuliere den Organisatoren!

 

Thanks for the I Budapest Sup 01  Thanks for the I Budapest Sup 02 Thanks for the I Budapest Sup 03 

   

 

25.05.2016 - Ntone Pokal Integration ohne Grenzen, 2016 Sukoró
Zusammen mit den Drachen waren wir am Abend völlig erschöpft. Die Bilder sind angekommen, ich werde sie hochladen, so schnell es der Computer schafft.: )) Es war gut, mit Euch aus dem Herzen zu schöpfen! Danke, János Nagy

 

 

Ntone Kupa Integráció Határok Nélkül 2016 Sukoró képek 1 01  Ntone Kupa Integráció Határok Nélkül 2016 Sukoró képek 1 02  Ntone Kupa Integráció Határok Nélkül 2016 Sukoró képek 2 03 
Ntone Kupa Integráció Határok Nélkül 2016 Sukoró képek 1 03  Ntone Kupa Integráció Határok Nélkül 2016 Sukoró képek 2 01  Ntone Kupa Integráció Határok Nélkül 2016 Sukoró képek 2 02 

 

09.05.2016 – Marathon auf 60 Metern
Der gute Kajakfahrer schätzt das Wasser. Letzten Sonntag nahm ich mit großer Freude an dem Einladungs-Kreiswettbewerb auf dem „KLEINEN SEE“ in Sukoró teil, wo ich nicht nur Sieger, sondern auch gute Freunde und alte Kajakfahrer fand. Wir amüsierten uns hervorragend, danke für die Einladung des Abenteuerklubs von Sukoró.

 

60 méteres Maraton 01  60 méteres Maraton 02  60 méteres Maraton 03 

  

 

23.03.2016 - Ctrl+C és Ctrl+Ntone Team
Wir alle sind geneigt zu glauben, dass ohne uns nichts so geht, wie es gehen sollte, vielleicht bin ich auch deshalb sehr stolz auf das Team von Ntone, das sich ständig ändert und das am Montag ohne mich das Kajaktraining für Ágnes Mészáros, die stellvertretende Präsidentin des Mittelungarischen Regionalen Vereins für Blinde und Sehbehinderte und des Nationalen Verbandes der Ungarischen Blinden und Sehbehinderten (MVGYOSZ) sowie die Mitarbeiter der Organisation abhielt.
Wegen meiner Beschäftigung konnte ich erst am Ende des Trainings ankommen, aber ich konnte noch einige glühende, vor Aufregung lächelnde Gesichter erblicken. Ich muss Kati Ballai, Kinga Győrik, Gábor Papp und Gábor Ilisics sowie BALLAIZOLIBÁCSI: ), der seit mehr als 40 Jahren mein Kajakkönnen feilt, meinen Dank aussprechen. Ihnen ist es leicht gelungen, ich kann nur hoffen, dass ihr Beispiel wegweisend sein wird. Euch würde es auch gelingen!

 

CtrlC és CtrlNtone Team 01  CtrlC és CtrlNtone Team 02  CtrlC és CtrlNtone Team 03 

  

 

07.03.2016 - Stand Up and Paddle!
Die heutige Devise lautet: Stand Up and Paddle!
Das Mittagessen für heute ist: zwischen zwei SUPs zwei Seekajaks.
Die unermüdlichen Schüler der Klasse 4E des Pető-Instituts gaben den ehrenamtlichen Mitgliedern des Ntone Teams: Krisztián Gugi, dem Gründer des Abenteuerklubs von Sukoró, der wunderbare Gemeinschaften organisiert, sowie Tamás Végvári, der Europa schon halb umrudert hat, eine schwere Arbeit. Ich danke auch meiner Freundin, Kinga Győrik, für ihre Hilfe.

 

Stand Up and Paddle 02 Stand Up and Paddle 01 Stand Up and Paddle 03 

  

 

15-16.02.2016 – Zweitägiges Kajaktraining in der Grundschule für Blinde
In zwei Tagen haben wir 16 Kajakklassen absolviert. Mit meinen Kajakfreunden gingen wir heute wieder in die Schule, wir setzten uns ausnahmsweise nicht in die Schulbänke, sondern ganz zufällig in das Kajak. Laut Stundenplan brachten wir das Kajakfahren wunderschönen und geschickten Kindern bei, und auch wir lernten viel von ihnen. Danke für den Unterricht und ich danke auch meinen Freunden János Urbán, Zoltán Ballai, Kinga Győrik und Gábor Ilisics für ihre Hilfe. Auch für das Vertrauen der Lehrerschaft und die Liebe der Kinder müssen wir uns bedanken. Wir haben eine Unmenge gelernt, wir möchten jedoch nächstes Jahr das Schuljahr wiederholen.

 

Webhírek fekvő keskeny sablon

 

01.02.2016 - Kayak Overdose oder "Der Angriff der Clownfische "
Man fährt friedlich Kajak mit den Mitgliedern der Tanzgruppe Paradance in der städtischen Schwimmhalle. Man könnte denken, es ist ein lockerer Montagnachmittag.... und dann wird das Schiff auf einmal von den Clownfischen, die bis dahin ganz friedlich erschienen, angegriffen und fast versenkt .... Was geht hier vor? Wir wollen Revanche! Zittert, Clownfische!

 

Bohóchalak Ntone Team

 

01.02.2016 – Kajaktraining a'la Paradance Company
Die Rollstuhl-Tanzgruppe ParaDance Company wurde am 8. September 2012 dank der Tanzliebe einiger guter Freunde gegründet. Das Ziel ihres Bestehens ist die gesellschaftliche Bewusstseinsgestaltung, die Hindernisbefreiung der „Köpfe“ sowie das Engagement zu den Gedanken, nach denen wir den gehenden und den behinderten Menschen und nicht zuletzt uns selbst zeigen können, dass ein Mensch oder eine Gruppe im Rollstuhl auch Werte vertreten und erstellen sowie künstlerische Werte schaffen kann. Danke, dass Ihr unsere Einladung angenommen habt, und ich danke Kinga Győrik, Zoltán Ballai, Gábor Papp und meinem „kleineren“ Sohn, Kristóf Nagy, für ihre Hilfe.

 

Paradance Company Ntone Team

 

11.06.2016 – Auch heute gingen wir Kajak fahren! :)
Die tapferen und sehr begabten Einwohner und Schüler des Baptistischen Gymnasiums und der Fachmittelschule Addetur und des Rehabilitationszentrums der behinderten Menschen (MEREK) brachten uns ein paar neue Techniken bei. Wir probierten ein Kajak aus, das mit einem Outrigger ausgerüstet wurde, dessen Besonderheit ist, dass es wegen der Stützen außerordentlich stabil und sicher ist. Danke meinen Gehilfen Kinga Győrik, Kati Ballai, Zoltán Ballai und Gábor Ilisics.

 

kajakdelutan 01  kajakdelutan 02  kajakdelutan 03 

  

 

07.12. 2015 – Das Team Nem Adom Fel (Ich gebe nicht auf) hat tatsächlich nicht aufgegeben!
So ist es also, wenn sich auch Profi-Trainer neue Kenntnisse aneignen müssen!
Danke, dass Ihr gekommen seid und alle meine Kajaks ausprobiert habt.

 

Ntone kajakdélután 1  Ntone kajakdélután 2  Ntone kajakdélután 3 

  

 

05.12.2015 – Weltöffner – Die Welt ist besser mit uns – Welttag der Behinderten
Ich danke Andrea Baráth und ihren Mitarbeitern für die Einladung! Es war für mich eine Freude, von einem solchen professionellen Team zu lernen! Ich gratuliere auch Nándor Tunkel und dem Meister Ozor Szabó! Für mich war es eine furchtbare Anstrengung, die Gewichte, mit denen sie „eine lockere Vorführung“ gemacht haben, auch nur anzuheben.

 

Ntone Fogyatékosok Világnapja 1  Ntone Fogyatékosok Világnapja 2  Ntone Fogyatékosok Világnapja 3 

  

01.12.2015 – Eine himmlische Geschichte
Irgendwo in Nagytétény lebt und arbeitet immer noch ein sehr-sehr tüchtiger Engel. Er ist so fleißig, dass er bei den vielen Wohltaten mehrmals verletzt wurde.
Die Verletzungen seiner zerbrechlichen kleinen Hand wurden von meinem Freund Zoltán Nagy meisterhaft geheilt. Leider verlor er auch einen seiner Flügel, aber dank meinem Freund, Péter Wendl, wurde auch sein wunderschöner neuer Flügel fertig, genau bevor die Kapelle am 28. November 2013 vom Kardinal Péter Erdő geweiht wurde. Letztes Jahr merkte ich es beim Kerzenanzünden, dass die Hand unseres Engeleins wieder gebrochen war. Ich dachte, ich bringe ihn nach Hause und versuche, sie zu reparieren. Ich kann es nicht leugnen, ich bin ein bisschen stolz darauf, dass es auch mir gelang, ihn zu „heilen“. Einen besonderen Dank möchte ich meiner Freundin Gyöngyike Káposztás, die ihn vor Ort restaurierte, aussprechen. Obwohl der Engel während unserer gemeinsamen Arbeit nicht immer kooperierend und bereitwillig war, z. B. er drehte sein Handgelenk nicht nach meinem Willen, war manchmal stur, weshalb wir uns auch ab und zu zankten, bedauere ich es jetzt ein wenig, dass er das Weihnachten dieses Jahr nicht mit uns verbringt. Oder doch? Ich wünsche Euch ein Frohes und Friedliches Fest!

 

Ntone Angyali Történet 1  Ntone Angyali Történet 2  Ntone Angyali Történet 3 

   

18.11.2015 – Das beste Programm von Civil Impact
Mentoren: Szerencsejáték Zrt, E.ON Hungária Zrt., Mannaszappan, Erste Bank, PwC, die Selbstverwaltung von Budapest Újbuda, János Nagy. Wir gratulieren unserer Freundin, Kinga Győrik, zu ihrem ersten Platz, den sie im Wettbewerb am Ende des mehrstufigen Unterrichtes der Zivilakademie, die im Frühling ins Leben gerufen wurde, erreichte. Mit Hilfe der Initiative konnten die von der Zivilakademie Unterstützten außerordentlich nützliche Kenntnisse erwerben. Das gemeinsame Ziel von uns Mentoren war, die langfristige Erhaltbarkeit der Zivil-Unternehmenszusammenarbeit in Form der Wissensübergabe zu unterstützen. Es ist an der Akademie gelungen, eine mangelersetzende praktische Bildungsthematik zu erarbeiten, die von den Organisationen in Zukunft im Laufe der Gestaltung von Unternehmenspartnerschaften vorzüglich genutzt werden kann. Wir warten auf die Fortsetzung!

 

Ntone Györik Kinga Civil Impact 

 

Szeklerkraut für 130 Personen
Der Name des Gerichtes stammt von Sándor Petőfi, der die Speise unter Berufung auf seinen Freund, József Székely, beim Wirt bestellte. Die Geschichte spricht nicht davon, ob József Székely Szekler war oder nicht. Einer seiner Vorfahren musste Szekler gewesen sein, genau wie die Menschen mit dem Namen Tóth, die über sieben Ecken slowakischer Herkunft sind. Im XVIII. Jahrhundert waren die Szekler „Szekler Nationalität“ (nicht ungarischer Nationalität), was auch durch die Tatsache bewiesen wird, dass die Abgeordneten im Parlament aufgrund dieser Nationalität unterschieden wurden. Darüber kann man diskutieren, aber das Szeklerkraut kam bei den sozial bedürftigen Familien im achten Bezirk zweifellos an den besten Ort.

 

Ntone Székelygulyás 130 főre 1  Ntone Székelygulyás 130 főre 2  Ntone Székelygulyás 130 főre 3 

  

 

10.10.2015 – Nacht der Zivilisten
Ich bin meinen Freunden Gyöngyike Káposztás und Zoltán Tóth Dank schuldig, weil sie in der Programmreihe mit der Benennung „Nacht der Zivilisten“ im Büro der Stiftung „Motiváció“ mit einer gastronomischen Abenteuertour, an der gesunde Speisen vorgestellt wurden, sowie mit der Schau und der gemeinsamen Anfertigung von kreativen Geschenken und Gebrauchsgegenständen zum Erfolg des Abends beigetragen haben.

 

Ntone Civilek éjszakája 1  Ntone Civilek éjszakája 2  Ntone Civilek éjszakája 3 

  

 

01.06.2015 - Kategorisierung Paracanoe
Mein Freund András Rozbora wurde dieses Jahr außerordentlich ungerecht in eine andere Kategorie, in die der weniger Behinderten kategorisiert!!!! Die Fakten sind: Die Olympiade von 2016 wird nächsten Sommer in Rio de Janeiro veranstaltet. Eine brasilianische Frau entschied über die höhere Einstufung von Andris und nahm auch den Zweiten Platzträger der Weltmeisterschaft des vorigen Jahres, einen russischen Kajakfahrer, raus aus dieser Kategorie. Vor zwei Jahren hatte diese Kategorie noch einen brasilianischen Weltmeister, der voriges Jahr nicht auf das Siegerpodest kommen konnte. Es gibt mehrere Teilnehmer, die dieselbe Behinderung haben wie Andris, sie sind jedoch schwächer, brauchten sie keine Kategorie zu wechseln?" Er gibt aber nicht auf!!! Über András, der ständig lächelt, sagen alle, dass er unglaublich leicht Kontakte schafft und mit der guten Laune auch andere motiviert. Sein Bekenntnis lautet: „Ich bin nicht als Beispiel geeignet, weil ich ein Champion bin, ich möchte einfach eine Brücke bilden zwischen den Heilen und den Behinderten, ich möchte meine Gefährten dazu überreden, nicht zu Hause herumzusitzen mit der Begründung, dass wir von der Welt verletzt werden und wie schlecht wir es haben, sondern sie sollen ausgehen und leben.“
Ich denke, er gilt als ein echtes Vorbild!!! Wir sind dieses Jahr und auch nächstes Jahr mit Dir, András!

 

Ntone Rozbora András

 

29.05.2015 - Ntone-VVSI Integriertes Drachenschiff-Pokalspiel
Vielleicht war es nur der Moment der Ankunft, als István Füle und das Team der Volán-Betriebseinheit von Érd mit fast dreißig Mitgliedern noch ein bisschen relaxen konnte. Fast fünf Stunden lang halfen sie unseren Gästen, die sich schwieriger bewegen können, rein und raus aus den Drachenschiffen. Sie standen auch als Besatzung der Drachenschiffe unermüdlich zur Verfügung. Unsere ganze Anerkennung und Ehre gilt Euch. Sie starteten eine Sonderfahrt von Budapest für unsere Gäste mit Rollstühlen und fuhren die Besucher der Veranstaltung während ihrer gesamten Dauer hin und zurück. Danke dieser tollen Mannschaft!

 

Ntone Érdi Volán

 

29.05.2015 - Ntone-VVSI Integriertes Drachenschiff-Pokalspiel
László Kormos ist in Tiszafüred geboren, er ist ein 47 Jahre alter Maler. Er lebt, indem er seine körperlichen Gegebenheiten maximal nutzt, ein volles Leben und schafft. Seine ersten Gemälde malte er noch im September 1993. In erster Linie malt er Landschaften, neuerdings jedoch auch Portraits. Seine Lieblingsthemen sind die ländlichen Landschaften, das Stillleben, er mag aber auch die Bilder mit einer familiären Stimmung sehr, am meisten wird er jedoch vom Zauber des bäuerlichen Landes inspiriert. Froh erzählte er darüber, was für eine Beruhigung und Entspannung die Malerei für ihn bedeutet.

 

Ntone Kormos László

 

29.05.2015 - Ntone-VVSI Integriertes Drachenschiff-Pokalspiel
Unter Anleitung von Csaba Dalia kam eine außerordentlich belastbare Gruppe aus Grundschulkindern und Eltern zur Unterstützung der Mannschaften der behinderten Kinder und Erwachsenen. Es war eine große Freude für mich, dass wir mit Euch zusammen Erlebnisse erfahren konnten, ich gratuliere Euch besonders zu Euren Platzierungen! Danke auch im Namen unserer Gefährten mit einem schweren Schicksal! Ich bin stolz auf Euch!

 

Ntone Ercsi Team Dalia Csaba

 

29.05.2015 - Ntone-VVSI Integriertes Drachenschiff-Pokalspiel
Ich weiß nicht, wie viele Autofahrer hätten zusehen können, wie mehrere hunderte Menschen während eines Tages auf dem Gelände in ihre Autos ein- und aus ihnen aussteigen. Mit solch tadelloser Eleganz und Bescheidenheit im Hintergrund stehend können nur Wenige einer guten Sache dienen. Danke dafür Imre Kovács, alias Kenguru.

 

Ntone limo

 

29.05.2015 - Ntone-VVSI Integriertes Drachenschiff-Pokalspiel
Sehr geehrtes VVSI! Sehr geehrter Geschäftsführer Csaba Deák! Ich möchte dem gesamten BERUFLICHEN TEAM von VVSI DANKEN, die uns bereits zum zweiten Mal vertrauten und uns diese Anlage mit phantastischen Gegebenheiten zur Veranstaltung des Drachenschiff-Pokalspiels, das für unsere Gefährten mit einem schweren Schicksal organisiert wurde, zur Verfügung stellten. Schwierig könnte ich einen idealeren Veranstaltungsort aussuchen. Wir konnten auf dem Festland, auf dem Wasser und in der Luft gleichzeitig oder separiert arbeiten. Unsere Gäste sehnen sich ihr Leben lang in das Wassersportzentrum „Dr. Springer Ferenc“, das bereits instand gehalten und spektakulär ausgebaut und verschönert wird, zurück. Einen besonderen Dank möchten wir der Trainermannschaft und auch dem Wasserrettungsteam aussprechen, die in der prallen Sonne und ohne zu klagen die Erlebnisse unserer Gäste mit dem größten fachlichen Professionalismus vom Ufer und aus den Rettungsboten unterstützten. Danke, dass wir mit Ihnen eine Gemeinschaft formen konnten. Hochachtungsvoll, Ntone Team, János Nagy, Organisator

 

Ntone VVSI Sárkányhajó Kupa 2015

 

29.05.2015 - Ntone-VVSI Integriertes Drachenschiff-Pokalspiel

Ich halte es für sehr wichtig zu erwähnen, dass sehr viele Menschen einfach nur als Privatpersonen angekommen sind. Sie unterstützten unsere Teammitglieder mit Herz und Seele, mit dem Kanuruder und mit Getrommel. Ich bin auch stolz auf das Team von OMV NOB, die den Tag unserer Gefährten mit ihrem gesamten Generalstab unterstützten und fröhlicher machten. Schaut Euch die Fotos an, es lohnt sich!

 

Ntone OMV Sárkányhajó Kupa 

 

29.05.2015 - Ntone-VVSI Integriertes Drachenschiff-Pokalspiel

Ein aufrichtiger Dank gilt Szilvia Szollár und ihrer Volkstanzgruppe sowie Gábor Czabán, die bereits das zweite Jahr mit einem beachtlichen Volkstanz- und Beatboxprogramm kamen.

 

Ntone Szollár Szílvia

 

29.05.2015 - Ntone-VVSI Integriertes Drachenschiff-Pokalspiel

Die zahmen Motorradfahrer von József Boltos.

 

Ntone Boltos József 

 

29.05.2015 - Ntone-VVSI Integriertes Drachenschiff-Pokalspiel

THE SPEAKER!!!!
Wer da war, weiß es!
Zoltán Tubel, "TUTU", vermittelte mit einer unglaublichen Ausdauer und einer durchschlägigen Kraft den Start der Drachenschiffe. Ich war Augenzeuge, als die Kameras die Interview-Person verließen, weil sie dachten, dass sie etwas verpassen werden... : ))) Danke für das Erlebnis!

 

Ntone Tubel Zoltán TUTU 

 

2014-2015 – Drachenschifffahrt mit Kindern
Es ist zur Tradition geworden, dass wir jeden Sommer auch mit den gesprächigen Sprösslingen unserer Freunde und Bekannten, die in den sozialen Institutionen arbeiten, ausschiffen.

 

Ntone Sárkányhajózás gyerekekkel 1  Ntone Sárkányhajójás gyerekekkel 2  Ntone Sárkányhajózás gyerekekkel 3