Nagy János Ntone Event 1

 

 Das NTONE EVENT ist ein gesellschaftliches Einzelunternehmen.

Vor vier Jahren habe ich meine Tätigkeit allein begonnen, heute schließen sich meinen Initiativen schon mehrere hunderte professionelle Experten und Freiwillige an.


Der Erfolg meiner Tätigkeit liegt in der Teamarbeit!

Was haben wir bis jetzt erreicht?
Mein Unternehmen ist fähig, in einer neuartigen Form im Zusammenschluss mit Privatpersonen, Stiftungen und Mäzenen auf eine direkte Weise bedeutende gesellschaftliche Wirkungen zu erreichen.

Es ist uns gelungen, bis heute für über 6000 Jugendliche, die unter schwierigen Lebensumständen leben, und für Behinderte Erlebnisse zu schaffen sowie Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten zu gewähren.

Meine Tätigkeit baut grundsätzlich auf ethische Leitsätze, die weithin mit der Wertordnung verantwortlicher Unternehmen übereinstimmen; mit Hilfe unseren Gemeinschaften rufen wir durch Kreativität und Innovation Antworten und wegweisende Beispiele für die gesellschaftlichen Probleme ins Leben.

In Kenntnis des ungarischen Zivilsektors und im Besitz der Erfahrungen meiner bisherigen Tätigkeit glaube ich tief an die Daseinsberechtigung der Existenz des gesellschaftlichen Unternehmens.

Ntone Event

 

 

Einige Zeilen über mich:
Ich bin am 26. Mai 1964 in Budapest geboren. Mein Vater war Handelsbranchenleiter, er ist heute noch aktiv und leitet als Rentner auch gegenwärtig einen sehr schönen Musterhof. Meine Mutter arbeitete ihr ganzes Leben lang als Handelsgeschäftsleiterin. Zur Zeit lebt sie mit meiner Schwester in Kanada.

Dank meines Familienhintergrunds arbeitete auch ich im Handel, in verschiedenen Unternehmensformen und Positionen: Ich war Einzelunternehmer, Holzwirtschaftsbranchenleiter, leitete eine wirtschaftliche Großbetriebs-Arbeitsgemeinschaft im Bereich Tierzüchtung und führte als Logistiker die Tätigkeit einer Firma in der kalten Küche-Industrie. Zehn Jahre lang arbeitete ich als kaufmännischer Direktor einer internationalen Sandwichherstellerfirma, entwickelte logistische Systeme, war Geschäftsführer bei mehreren Firmengruppen, die medizinische Hilfsmittel herstellten und vertrieben, und danach an derselben Stelle auch Berater.

Es war eine bewusste Entscheidung, dass ich meine zweiten 50 Jahre nicht in der Forprofit-Welt verbringen möchte. Zur Zeit bin ich in verschiedenen Stiftungen mit einem nationalen Tätigkeitskreis als Freiwilliger und in meiner eigenen Unternehmung als integrierter Veranstaltungsorganisator tätig. Seit meiner Kindheit treibe ich Sport, das Kajakfahren und das Schwimmen begleiteten mein ganzes Leben. Vor einigen Jahren wurde meine Wirbelsäule verletzt, deshalb fing ich an, eine Gemeinschaft zu organisieren, deren Ziel die Organisierung kultureller und Wassersportveranstaltungen für Behinderte und für unsere Freunde mit einem schwierigeren Schicksal war.

Wir arbeiten im Team. Die Unterschiede, die zwischen uns bestehen, betrachten wir nicht als Herausforderung, sondern als eine Chance und einen in der Vielfalt liegenden menschlichen und gesellschaftlichen Wert. Unsere Mittel sind die kreativen Lösungen, die uns helfen, das Unverbindliche miteinander zu verbinden und das Unlösbare zu lösen. Mit unserem freiwilligen Team entwickeln wir unsere Veranstaltungen aus vielfältigen Quellen.

Die Benennung Ntone ist ein Kurzwort, das aus dem Anfangsbuchstaben meines Namens und dem Englischen Wort Farbe besteht. Es ist eine eingetragene Schutzmarke. Früher bedeutete es für mich die Art, wie ich die Wirklichkeit erlebe und forme, heute ist es das Symbol einer freiwilligen Gruppe geworden. Unser Ziel ist, neue gemeinschaftliche Räume, darin lebende, selbstorganisierende Gemeinschaften und unvergessliche Erlebnisse zu schaffen.
Mit Freude empfangen wir jedes neue Mitglied der Gruppe!

János Nagy
Ntone Event